Fidor Bank Bitcoin Erfahrung


Reviewed by:
Rating:
5
On 12.08.2020
Last modified:12.08.2020

Summary:

Denn nur bestimme Spiele sind in dieser Form verfГgbar. Generell ist die QualitГt und Leistung des Supports Гberzeugend und seitdem.

Fidor Bank Bitcoin Erfahrung

Fazit aus Trader Bewertungen. Vorteil größter europäischer Marktplatz für Bitcoins. Vorteil Expresshandel über FIDOR Bank möglich. Aktuell liegen Berichte und Erfahrungen zur Fidor Bank vor. Die Bank wurde im Kryptowährungskäufe und -verkäufe über den sushi-kaneko.com -Expresshandel. Wie viele Sterne würden Sie Bitcoin Deutschland AG geben? Geben Sie wie schon Ihre Erfahrung zählt. Ich bin zufrieden mit sushi-kaneko.com und der Fidor Bank.

Bitcoin.de

Die traditionellen Banken machen bisher nicht mit. Nur bei der Fidor Bank kann man Bitcoins ganz einfach über das Girokonto kaufen. Wie das. Investieren Sie ab € und verdienen Sie bis zu € täglich. Fazit aus Trader Bewertungen. Vorteil größter europäischer Marktplatz für Bitcoins. Vorteil Expresshandel über FIDOR Bank möglich.

Fidor Bank Bitcoin Erfahrung Was sind eigentlich Bitcoins? Video

Bitcoin Trading Bots Test und Erfahrungen (Bitcoin Profit, Bitcoin Code etc.)

Auch nach mehrmaligen Telefonaten wollte keiner der Mitarbeiter mir eine Auskunft geben. Die Prepaid Kreditkarte ist super zum Einkaufen im Singlebörsen Test, weil das viel sicherer ist. Mittlerweile seit Montag keine Antwort mehr auf meine Emails! Bitcoin Bank Erfahrungen. Wie auch andere Bitcoin Robots Anbieter macht der Robot Anbieter auf seiner Webseite vorwiegend Werbung für sich selbst, daher ist es ein wenig schwer eine authentische und unabhängige Meinung einzuholen. Tätig ist die Bitcoin Deutschland AG im Übrigen als Vermittler für die Fidor Bank. Bei diesem Unternehmen handelt es sich um eine recht junge Bank, die ausschließlich online ihr Portfolio zur Verfügung stellt. Fidor. Vorreiter in Sachen virtueller Währungen. Als Digital Bank haben wir zusammen mit sushi-kaneko.com und Kraken die erste Bank für Kryptowährungen entstehen lassen. Über die letzten Jahre ist es uns als Innovationstreiber in Sachen virtueller Währungen gelungen, weltweit Expertise und ein weitreichendes Community-Netzwerk aufzubauen. Fidor Bank Erfahrungsbericht # von M.L. am 4 Kunden war zufrieden, wechselt dennoch. Ich war seit 14 Kunde bei der Fidor Bank bis zum heutigen Tage. Ich selbst kann fast keine negativen Berichte über die Bank schreiben, da ich bis heute mein Konto relativ problemlos bei der Bank führen konnte. Diese Erfahrung mit der Fidor Bank würde ich niemandem wünschen, Finger weg davon. Mir wurde das Konto von einem Tag auf den anderen gekündigt, ohne Begründung. Ich habe keinen Zugang mehr zu meinem Online Banking, weiß nicht mal genau, wie viel Geld noch auf dem Konto ist. Von meinen Lastschriften, die ich da hatte, mal abgesehen.
Fidor Bank Bitcoin Erfahrung Wer ein Konto bei der Fidor-Bank hat, kann binnen Minuten Bitcoins kaufen. Hab ich sushi-kaneko.com verifiziert mein Bankkonto, in dem ich 9,90 Euro überweise. Dabei agiert die Börse als gebundener Vermittler der Fidor Bank AG aus München. Neben dem Handel mit Bitcoins ist auch der Handel mit Bitcoin Gold, Bitcoin. Leider war der Fidor- Service schon damals miserable. Ich habe das Konto überwiegend genutzt um auf sushi-kaneko.com zu traden. Gerade beim Kauf von Bitcoins etc. Wie viele Sterne würden Sie Bitcoin Deutschland AG geben? Geben Sie wie schon Ihre Erfahrung zählt. Ich bin zufrieden mit sushi-kaneko.com und der Fidor Bank.
Fidor Bank Bitcoin Erfahrung Klappt die Transaktion, ist das Bankkonto bereits freigeschaltet. Apple-Pay, Googlepay und Fidor pay hier mal als Beispiele genannt. Ich denke, durch solch eine Vorgehensweise saniert man vielleicht kurzfristig sein Unternehmen, aber langfristig verspielt die Bank Vertrauen und Seriosität. Ich bin sehr zufrieden. Der Spruch der Kunde ist König Casino Karlsruhe nicht von ungefähr. Stefan Spannagel, Vorstand Fidor Bank" So wenig ich Lust El Gordo, dort weiterhin Kunde zu sein, so gespannt bin Simcity App auf die Reaktion, wenn sie meinen Antrag auf Eröffnung eines Basiskontos in den nächsten Tagen vorliegen haben! Und wie man in verschiedenen Foren finden kann, sind wir Forex Erfahrungen die Einzigen. Wie bereits erwähnt, spricht zudem der enorme Hintergrund für das seriöse Rewe Paysafecard des Handelsplatzes. Eurojackpot Gewonnen Wo Melden 5. Auf meine Nachfrage, warum ich denn gekündigt werde, schrieb mir die Bank: "besten Dank für Ihre Nachricht.

Gibt es Mindesteinsatz und Auszahlungsquote bei Book of Fidor Bank Bitcoin Erfahrung. - Fidor Bank Erfahrung #197

Schade, ich suche mir eine andere Bank. Das macht mich sehr stutzig und schafft leider noch weniger Vertrauen. Abzocke durch Support, ich lande in der Warteschleife. Wer nicht unbedingt auf diese Bank angewiesen Poker Turnier Strategie sollte es sich vor der Eröffnung eines Kontos gut überlegen. Ein anderes Beispiel ist, dass ich meine Erwachsene Spiele geändert habe und dies der Fidor mitgeteilt habe.
Fidor Bank Bitcoin Erfahrung 2/6/ · Fidor Bank und sushi-kaneko.com: Was verbindet sie? Seit dem Jahre kooperiert die Fidor Bank AG – Deutschlands erster Web Bank – mit der Bitcoin Deutschland AG. Die Fidor Bank ist eine internetbasierte Direktbank, die neben klassischen Bankangeboten auch Internet-Payment sushi-kaneko.com sushi-kaneko.com handelt es sich um einen deutschsprachigen Internet-Marktplatz, auf dem . 1/14/ · sushi-kaneko.com arbeitet mit der Fidor Bank zusammen Die sushi-kaneko.com Erfahrungen zeigen schnell, dass es sich ohne Zweifel um einen seriösen Anbieter für Kryptowährungen handelt. Schließlich kooperiert das Unternehmen mit der Fidor Bank, einer renommierten deutschen Bank, die auch über eine entsprechende Lizenz verfügt. Nach unserer Erfahrung solltet Ihr aber ein Bankkonto bei der Fidor Bank besitzen, beziehungsweise eröffnen. Nur dann könnt Ihr den Express-Handel nutzen. Der reguläre Vorgang beim Handel ist durchaus zeitintensiv. Zudem obliegt Ihr auch den Limits, wenn Ihr kein Fidor Bank Kunde seid. Dass die Bitcoin Deutschland AG als Vermittler für die.

Diese waren allerdings kaum etwas wert und wurden für einen Cent gehandelt. Mittlerweile kostet ein Bitcoin etwa Euro. Jetzt zum Fidor Bank Testbericht.

Hieran wird deutlich, dass nicht nur eine nicht unerhebliche Menge an Bitcoins im Umlauf ist, sondern ein kontinuierlicher Anstieg zu verzeichnen ist.

Worum handelt es sich nun bei Bitcoins genau? Und wie funktioniert der Bitcoin-Handel? Diese und weitere Fragen beantwortet dir Qomparo in diesem Ratgeber.

Jetzt direkt zur Fidor Bank. Zunächst einmal handelt es sich bei Bitcoins um Geldmittel, die allerdings nicht als Hartgeld existieren.

Die elektronische Währung wird dezentralisiert über ein Peer-to-Peer-Netzwerk im Internet erzeugt, getauscht oder gehandelt.

In diesem Netzwerk werden alle Transaktionen erfasst, das durch seine Komplexität vor Manipulationen schützen soll. Selbstverständlich müssen die Nutzer hierfür angemeldet sein.

So können die Gebühren für die jeweiligen Transaktionen gering gehalten werden. Kontogebühren bzw. Wallet-Gebühren werden ebenfalls nicht verlangt.

Bezahlen kannst du mit Bitcoins überall dort, wo sie als Zahlungsmittel akzeptiert werden. Allerdings gibt es mittlerweile auch Restaurants, Bars oder andere Unternehmen, die eine Zahlung via Bitcoins akzeptieren.

Aber Sie kümmern sich. Jetzt wieder 1,5 Wochen gewartet, keine Antwort mit der Lösung bekommen. Aber 5 Euro abgebucht vom Konto, weil ich die 10 Transaktionen nicht erreicht habe.

Ja, ich hätte Sie ja gerne erreicht, nur leider funktioniert es ja nicht bei der Fidor Bank. Hotline angerufen. Also ja ich hatte gelesen, das es Schwierigkeiten gibt, aber dachte das geht um spezielle Sachen und nicht im alltägliche Bankgeschäfte.

Aber leider wer nur eine Debitkreditkarte benötigt, muss wohl eher die Kosten von 12 Euro p. Bis zur Änderung meiner Telefonnummer war ich sehr zufrieden.

Ich musste zweimal kurz nacheinander den Telefonanbieter und damit meine Rufnummer wechseln. Die zweite Rufnummer wurde bis Heute nicht akzeptiert, sodass mein Konto seit Wochen online nicht nutzbar ist.

Der Service ist eine Katastrophe! Ich vermute, da arbeitet nur noch künstliche Intelligenz. Jeder Menschliche Mitarbeiter würde sehen, dass meine neue und meine alte Telefonnummer unterschiedlich sind.

Es kommt aber immer nur die Antwort" Wir haben Ihren Auftrag am Den Auftrag danach bis Heute nicht! Kann mich hier nur einreihen - wurde nicht über die AGB-Änderung informiert, habe nach Hinweis auf negativen Kontostand Kontoführungsgebühren sofort widersprochen und Kündigung ausgesprochen.

Mehrmals per eMail und Fax, seit mittlerweile mehr als sechs Wochen ohne Reaktion. Kündigungen werden nicht akzeptiert und verschleppt - der Support antwortet nur sehr schleppend und erst nach Wochen auf Anfragen, dann meist mit einem Standardtext.

Positiv waren ursprünglich die Benachrichtigungen bei Nutzung der Kreditkarte und die einfache Möglichkeit, Limits zu verändern.

Der Support war schon seit mehreren Jahren schlecht aber nun ist es nicht mehr tragbar und die Fidor Bank leider nicht mehr zu empfehlen. Bin seit ca.

Ich persönlich kann bisher nichts Negatives feststellen. Die Gebühreneinführung und Abschaffung des Boni ermunterte mich tatsächlich nichts an Bargeld abzuheben und so den Boni mitzunehmen wurde rechtzeitig angekündigt.

Kontokündigungen Seitens der Bank ohne Begründung stellen übrigens auch alle anderen Banken aus. Mir persönlich gefällt die Kombi-Smartkarte im Alltagsgebrauch ganz gut.

Die Zeiten haben sich geändert. Wer jemals ein Geschäft mit Gewinnerzielungsabsicht führte weiss, nichts kann wirklich umsonst angeboten werden.

Augen offen halten und es gibt auch noch andere passende Banken wenn auch immer weniger , die kostenlose Kontoführung anbieten. Wer sein Konto nicht im Minus fährt, kann ja relativ easy wechseln.

Nichts ist heute mehr für die Ewigkeit. Erst wird man nicht aktiv darüber informiert, dass Gebühren eingeführt werden, die dann einfach eingezogen werden.

Dann kündigt man per Fax und bekommt nach vielen Wochen die Antwort, dass die Kündigung nicht akzeptiert wird, weil man eigene Regeln hat. Wahrscheinlich um sich noch die nächsten 5 Euro im Monat zu erschleichen.

Keine Bank mit der ich jemals zu tun hatte, war so dreist!!! Ich bin seit nun schon Geschäftskunde bei der Fidor Bank. Es hat bisher alles geklappt, es gab keinerlei Probleme.

Bei Fragen kommt selten vor rufe ich einfach an. Da ist eine "Hausbank" vor Ort auch nicht besser Wenn man damit ein Problem hat braucht man es nicht der Bank anzulasten.

Meine Erfahrung mit der Bank ist mehr als nur negativ. Mein Konto wurde mir ohne Angaben von Gründen gekündigt. Ein Grund dazu gab es nicht da das Konto sich im Plus befand, eine Überziehung nicht beantragt war usw.

Nachfragen bei der Bank zum Grund dafür blieben ohne Ergebnis. Am Tag der Sperrung kam eine Mail mit "ihr Konto ist nun gesperrt". Damit kein Zugriff mehr, obwohl sich noch Geld auf dem Konto befand.

Nachfragen nach dem Zeitpunkt der Überweisung meines Guthabens sowie nach der Möglichkeit, noch Auszüge zu bekommen wurden mit Wischi Waschi Aussagen abgewimmelt.

Das negative Feedback ist etwas übertrieben. Ich bin seit Jahren mit drei Konten dort Kunde. Privat, Gewerbe und GmbH. Und ja, die Bank hat an den Gebühren Veränderungen vorgenommen.

Auch ich habe anfangs hier und da insgesamt 15 Euro gezahlt, die mir nicht schmecken, aber letztlich ist das noch ok. Da die digitalen Kreditkarten Apple Pay fähig sind, bekommt man seine 11 Buchungen eigentlich zusammen, auch wenn ich es persönlich bei Kreditkarten lieber übersichtlicher mag per Monatsabrechnung.

Für mich ist es wichtig, dass ich alle drei Hautkonten bei einer Bank habe und binnen Minuten ggf. Geld transferieren kann. Viele andere Banken sind reine Privatbanken.

Ich denke die eierlegende Wollmilchsau gibt es bei Banken und Kreditkarten nicht.. Fidor ist für mich auch in Zukunft ein Baustein in diesem Gerüst, ich kann aber verstehen, wenn für einen reinen Privatkunden die Fidor kein must-have ist.

An Fidor's Stelle hätte ich auf die 5 Euro und Kontokündigungen lieber verzichtet. Alleine schon, um sich das ganze vorhersehbare negative Feedback im Netz zu ersparen.

Ich habe das Konto per 6. Trotz Kündigungsbestätigung habe ich bis heute meinen Restbetrag nicht auf mein angegebenes Referenzkonto ausgezahlt bekommen.

Bei Anruf hängt man 43 min. Per Mail erfolgt nur die Info, dass die Mail eingegangen ist. Mehr passiert nicht. Dies wurde nur im Portal angezeigt, aber da ich micht ja nicht eingeloggt hatte hatte ich es nicht gesehen.

Ebenfalls hatte ich dieser AGB Änderung nicht zugestimmt und bekam dann irgendwann eine Mahnung, dass mein Konto überzogen sei.

Das Guthaben wurde einfach aufgebraucht für die monatliche Gebühr. Dieses Vorgehen ist vollkommen inakzeptabel und eine absolute Frechheit.

Ich hatte dort über die Jahre drei Festgelder angelegt. Auch das letzte war gestern fällig und heute auf meinem dortigen Girokonto.

Überweisung problemlos und nach 5 Stunden war das Geld auf dem Konto meiner Hausbank. Über Kontoeinstellungen kann man das mittels zugesandter TAN auch selbst erhöhen.

Zuerst kam die monatliche Gebühr von 5 Euro bei weniger als 10 Transaktionen, welche ich nicht immer geschafft habe - zusätzlich zu der jährlichen Kartengebühr.

Jetzt wurde ich dort wegen "geschäftlichen Gründen" dort gekündigt. Support und Kundenbetreuung existieren praktisch nicht wirklich und dauern nicht nur lange, es werden einige Steine in den Weg gelegt.

Ich war 5 Jahre dort. Eigentlich ganz gut. Doch seit dem sich die Fidorbank in England stark verspekuliert hat ist die Bank gezwungen Ihre Kunden auszupressen und sich dadurch gesund zu schrumpfen.

Die Bilanzen waren die letzten 3 Jahre eine Katastrophe. Keiner will diese Bank kaufen. Mein Bankkonto wurde mir gekündigt.

Die Fidorbank hat keine Zukunft. Ich bin zur N26 gegangen. Sie wirbt mit einem kostenlosen Geschäftskonto. Man hat also doppelte Arbeit.

Beschwerden nimmt die Bank per Email entgegen - die Reaktionszeit beträgt durchaus 2 Wochen. Mehrere Fälle dokumentierbar, teilweise kam die Antwort erst nach erneuter Nachfrage.

Die schriftlichen Antworten sind meist nicht hilfreich, sondern scheinen pauschale Satzbausteine zu sein. Wenn man nachfragt, dauert es erneut lange.

Die eingeschlossene virtuelle Mastercard funktionierte nicht - Nachfragen mit genauen Beschreibungen und Screenshots erbrachte Antworten, die nicht zur Frage passte auch mündlich am Telefon.

Die verbleibende Empfehlung von zwei Mitarbeitern war dann: Bestellen Sie eine neue Karte - vielleicht geht es dann.

Ich konnte online nichts per Kreditkarte bezahlen. Beim durchforsten der Fidor-Community als auch nach intensiver Netzrecherche war schnell klar, was los ist.

Auch ich gehöre zu den "unrentablen" P-Konto Inhabern, weg damit, runtergewirtschaftet wurde diese einst so innovative Online-Bank ja mit Bravour ganz ohne das zutun solcher Kunden wie mir, die mit makelloser Kontoführung jahrelang geglänzt haben, schon bedingt durch das P-Konto, aber dennoch ihre monatlichen schmalen Einkünfte bei der Fidor deponiert hatten.

Das hat die Bank schon selbst erledigt. Mein 1. Der Fidor-Callcenter-Mann konnte meinen bemüht freundlichen Nachfragen irgendwann nicht mehr mit den ihm aufgezwungen Standardantworten standhalten, obwohl ihm klar war, dass der Anruf ja zu Blabla-Zwecken aufgezeichnet wird und bestätigte mir dann unumwunden, dass das aktuelle Gebaren und Umgang mit den Kunden nichts mehr mit dem vor Jahren zu tun hat.

Anfangs konnte er nicht mal sehen, dass mein Konto gekündigt worden war, er negierte diesen Fakt hörbar schockiert anfangs grotesk, oder?

Dieses Erstaunen habe ich ihm im Verlauf des Gesprächs immer mehr abgenommen, immer deutlicher wurde seine Einstellung, er sah das ganze Fiasko ebenso wie die willkürlich gekündigten Kunden!

Ohne Worte, das ganze, unfassbar. Stefan Spannagel, Vorstand Fidor Bank" So wenig ich Lust habe, dort weiterhin Kunde zu sein, so gespannt bin ich auf die Reaktion, wenn sie meinen Antrag auf Eröffnung eines Basiskontos in den nächsten Tagen vorliegen haben!

Neben der völlig unzureichenden, fehlerhaften Finanzapp werden Versprechungen hinsichtlich kostenloser Kontoführung, Verzinsung, Sparbrieflaufzeit nicht eingehalten.

Rückfragen werden sehr verzögert und ohne tatsächlichen Inhalt auf die gestellten Fragen unvollkommen, wenn überhaupt, beantwortet.

Die Bank erscheint mir in der Anlagepolitik vom drohenden Niedergang geleitet. Millionenverluste sollen Ende abzusehen sein.

Ich selbst habe die Geschäftsverbindung beendet. Bei einem offiziell als "Geschäftkonto" bezeichneten Produkt ist das vorsichtig formuliert befremdlich.

Kommunikation bei sochen Problemen stark zeitverzögert, auch das ist ein Unding. Obiges wäre leichter zu verschmerzen, wenn - man die Kontobewegungen in der Finanzsoftware sehen hätte können, aber genau das geht bei der Fidor Bank leider nicht, den aktuellen Stand und die Umsätze gibts nur durch Einloggen auf die Webseite der Bank selbst.

Das Fidorkonto erstmal nur als Reserve weiterlaufen zu lassen für z. Es ist an der Zeit sich davon zu trennen. War eine Erfahrung, muss man aber nicht wiederholen.

Ich bin seit 4 Jahren bei der Fidor Bank. Ich kann nicht die negativen Angaben nachvollziehen. Und zu einer Kündigung kann ich nichts sagen, da ich noch Kunde bin und auch bleibe.

Leider stimmen viele der hier genannten negativen Beispiele zwecks Gebühren ganz und gar nicht!!! Man sollte sich einfach mal etwas durchlesen.

Zudem wurden die neuen Änderungen zum November mitgeteilt und zwar via Mail, die am Konto geknüpft ist und zudem stand das wochenlang überall auf der Seite und man konnte mit nur zwei Klicks alles wichtige zu den Gebühren durchlesen!!!

Erklärung zu den Gebühren: Ich bin in vielen Ländern unterwegs z. Ich habe die Mastercard und dort fallen auch keine Gebühren an, nach Nov nur wenn man Bargeld abhebt einmalig 2 Euro und dann sind 2 Abhebungen frei.

Wenn man mit der Karte einfach nur bezahlt, fallen keine Gebühren an!!! Wenn man eine neue Karte haben möchte, fallen einmalig 16 Euro an.

Wenn man die digitale nutzt, ist diese kostenlos. Zu den 5 Euro Gebühren monatlich. Diese fallen nur an, wenn man weniger als 10 Transaktionen hat, bei normaler Kontonutzung kommt man im Monat auf 30, bei sehr geringer so um die Ich selber mache alles damit und komme auf im Monat.

Damit fallen dann keine Gebühren an. Auch einige Freunde sind inzwischen dort und konnten mir das auch bestätigen, dass das bei ihnen auch so ist.

Die zahlreichen negativen Kommentare, können wir bislang nicht nachvollziehen. Wir sind mittlerweile das dritte Jahr Kunde bei der Fidor Bank und haben bislang nur gute Erfahrungen machen dürfen.

Über die problemlose Abwicklung der Kontoeröffnung, einen freundlichen und engagierten Kundenservice, bis hin zu vertretbaren Kontoführungsgebühren.

Letztere werden, bei ausreichender Nutzung des Kontos, sogar wieder zurückerstattet. Es werden aber weiterhin Kontoführungsgebühren eingezogen.

Das ist in meinen Augen die mit Abstand schlechteste Bank, mit der ich je zu tun hatte. Leider das Gleiche wie bei vielen anderen Mitleidenden.

Gebühren wurden über eine AGB-Änderung eingeführt. Da ich keine Lust auf Ärger hatte, habe ich die ersten Gebühren bezahlt und direkt gekündigt.

Leider reagiert die Bank nicht und das Konto ist nach wie vor aktiv. Alle weiteren Gebühren werden demnach nicht mehr bezahlt.

Viel Glück vor Gericht. Bei den Anderen sieht man sie nur nicht, da man dort meistens nicht hinschaut. Etwas ärgerlich ist die Erhebung von Kontoführungsgebühren seit November Wer jedoch sein Konto aktiv führt, kann auch diese bis auf 0,- Euro senken.

Es bedarf lediglich der Kündigung der Karte und mindestens 11 Transaktionen im Monat. Die hat man meistens innerhalb von einer Woche zusammen, da Daueraufträge, Lastschriften und auch Kartenzahlungen dazu zählen.

Erst Karte kündigen und dann trotzdem Kartenzahlungen machen? Wie soll das denn gehen? Apple-Pay, Googlepay und Fidor pay hier mal als Beispiele genannt.

Zum 5. Stern fehlt leider noch der kundenfreundliche Kundenservice. Die Fidor, in kürzester Zeit vom einstigen Hoffnungsstern am Bankenhimmel zum dilettantischen Inkompetenzzentrum.

Ich kann nur jedem ans Herz legen die Finger von dieser Bank zu lassen. Ich entschied mich damals für Fidor, um unnötige Kontoführungsgebühren zu vermeiden da reines Onlinebanking.

Ständige AGB Änderungen gefühlt alle 3 Monate nerven extrem und ich bin bestimmt nicht der einzige, der nicht jedes Mal alles durchliest.

Nun werden 5 Euro Kontoführungsgebühren verlangt und zusätzlich 2 Euro für eine Karte, mit der man noch nichtmal an jedem Automaten kostenlos Geld abheben kann, und wenn überhaupt, dann maximal 2 mal im Monat.

Ich sehe keinerlei Leistung der Fidor Bank, die diese Beträge rechtfertigen. Ich kann von so einem Unternehmen nur abraten. Update vom Von Kontoführungs- und Kartenentgelten war nie die Rede, denn sonst hätte ich das Konto gar nicht erst eröffnet.

Ich habe keinen Zugriff mehr auf meine alte Handynummer und kann somit auch das Passwort nicht mehr ändern oder mich überhaupt einloggen. Ich bitte daher um die sofortige Schliessung meines Kontos.

Lassen sie mir bitte auch eine Bestätigung der Kontoschliessung zukommen. Bitte lassen sie mich umgehend wissen, wie ich nun weiter vorzugehen habe.

Sie können mich jederzeit telefonisch bei den untenstehenden Nummern oder unter dieser eMail Adresse erreichen. Ich bitte sie um eine zeitnahe Bearbeitung!

Im übrigen lösche ich gar keine eMails, vor allem nicht die einer Bank. Da ich keinen Zugang zu meiner alten Handynummer mehr habe und keine mTAN empfangen kann, konnte ich leider auch nicht im Fidor-Postfach nachgucken.

Ich finde diese Vorgehensweise sehr bedenklich und habe meine Kommunikation mit der Fidor Bank an die zuständige Verbraucherzentrale in Bayern weitergeleitet.

Genau wie im Erfahrungsbericht von Helge weiter unten: Bank hat mich nicht auf zukünftige Gebühren hingewiesen und verlangt jetzt für das früher kostenlose Konto Geld.

Ich habe weder per Post, noch per Mail, App Benachrichtigung oder Hinweis auf dem Kontoauszug eine Information über die eingeführten Kontoführungsgebühren erhalten und jetzt wollen sie Geld von mir.

Ich werde nicht einmal versuchen, zu widersprechen, dazu sind mir meine Zeit und Nerven zu schade. Konto wird sofort gekündigt.

Nicht zu empfehlen, die allerletzte Bank. Giropay funktioniert seit Monaten nicht. Einen Sofort Kredit hatte ich beantragt und auch bekommen, hatte diesen komplett zurückgezahlt.

Wochen später ein Mahnung bekommen, auf meine Emails keine Antwort. Es gibt andere Kreditinstitute die es günstiger und besser machen.

Bank hat mich nicht auf zukünftige Gebühren hingewiesen und verlangt jetzt für das früher kostenlose Konto Geld. Als ich mich telefonisch gemeldet habe, sprach ich nach über 20 min in der Warteschleife mit einem unfreundlichen und genervten Mitarbeiter welcher einfach auflegte.

Als ich mich daraufhin im Bankeigenen Forum beschwerte, wurde ich auf ähnliche Fälle von anderen Kunden aufmerksam, denen nach ihrer Aussage unzulässige Gebühren nach Widerspruch in Rechnung gestellt wurden.

Daraufhin war mein Forenaccount auch schon gesperrt. Wer so mit Kunden umgeht, braucht sich nicht wundern wenn er bald keine mehr hat. Ich konnte die negativen Einträge bisher nicht verstehen, da ich bisher rundum zufrieden war.

Neulich wurde mir mein Konto ohne Angaben von Gründen gekündigt - einfach so! Des nennt sich dann so: "wir bedauern sehr, Ihnen mitteilen zu müssen, dass es uns auf Grund von geschäftspolitischen Entscheidungen nicht möglich ist, Ihr Konto in unserem Hause weiterzuführen.

Hiermit kündigen wir deshalb Ihr Fidor Girokonto ordentlich unter der Berücksichtigung der gesetzlich vorgesehenen Kündigungsfrist von mindestens zwei Monaten, mit Wirkung zum Extrem schlechter Kundenservice - wenn man das denn überhaupt als "Kundenservice" bezeichnen kann.

Last but not least habe ich ich mein Geschäftskonto gekündigt. Aber auch das scheint ein schier unlösbarer Vorgang für Fidor zu sein Man muss ständig reinschauen, ob nicht doch noch jemand abgebucht hat - ein hin und her, das nervt.

Nur weil diese Bank Ihren Verpflichtungen nicht hinterherkommt. NICHT zu empfehlen. Im Gegensatz zu vielen Bewertungen hier sind wir sehr zufrieden!

Keine Probleme beim Einloggen, Zahlungen senden oder empfangen oder beim Kontoauszug Sehr schade eigentlich. Fidor war zwar stets eine sehr spezielle Bank, hatte aber schon einiges zu bieten.

Es gibt noch ein halbes Dutzend anderer Direkt-Banken ohne Gebühren. Habe vieles miteinander abgewogen und bin zu dem Entschluss des Widerspruchs gekommen.

Jetzt im Moment kann Fidor bei mir gehen. War zuvor aber eigentlich dennoch zufrieden. Man sollte mehr als nur eine Bank haben. Und es ist an den Kunden die Banken zu erziehen!

Lasst die Banken mit sowas nicht durchkommen! Wechselt sofern Euch etwas nicht passt!!!!! Zusammenfassung: Die Fidor Bank kündigt bzw.

Die Fidor Bank sperrt dabei unmittelbar den Zugang, ohne dass der Kunde eine Möglichkeit hat, den letzten Kontoauszug abzuholen der erst nach der Sperrung erstellt wurde bzw.

Bewertung: Dieses Verhalten empfinde ich als hochgradig unseriös, arrogant und unverschämt. Die Fidor Bank scheint darauf zu bauen, dass es einem die Zeit nicht wert ist, sich gegen ein Verhalten ggf.

Gerne hätten wir mit Ihnen gemeinsam die Zukunft gestaltet. Ihre Kündigung haben wir heute für Sie durchgeführt; ein direkter Zugriff auf Ihr Konto besteht ab diesem Zeitpunkt nicht mehr.

Und Fidor auch nicht. Daraufhin habe ich am 5. Wenn Sie das Konto kündigen wollen, kann ich Sie nicht daran hindern.

Allerdings darf dabei laut Gesetz eine Kündigungsfrist von 2 Monaten nicht unterschritten werden. Ich fordere Sie hiermit auf, meinen direkten Zugriff auf mein Konto unverzüglich wieder herzustellen und den NoCash-Bonus für Oktober gutzuschreiben.

Der Hotlinemitarbeiter sagt am 8. Ich solle Email schreiben was ich ja schon habe. Der Hotlinemitarbeiter weigert sich, mich mit einer Stelle zu verbinden, mit der das Problem geklärt oder gelöst werden kann.

Ich habe meine Konten nun auch gekündigt. Preis und Leistung passen einfach absolut nicht zusammen bei Fidor.

Da gibt es ja nun so viele Onlinebanken für welche man nicht zahlen muss. Schade, ich glaube die Bank schadet sich damit selbst. Die Legitimation ging super easy und der Ansprechpartner war super nett.

Doch kurz danach musste ich feststellen, wie schlecht der Service ist. Um einen Kundenberater in den Öffnungszeiten zu erreichen, benötigt man Glück!

Wartezeiten von min. Dennoch entschloss ich mich für einen Dispositionskredit. Der Dispositionskredit wurde um wenige Euro überzogen, da dass andere Bankinstitut für die Abbuchung des Geldes eine Bearbeitungsgebühr genommen hat.

Wir sprechen hier von einer Summe von 5 Euro. Der Dispo sollte nicht überzogen werden dürfen und Bearbeitungsgebühren von anderen Bankinstituten sollten direkt mit abgebucht werden.

Das Konto war also wieder ausgeglichen. Sie sind der Bank Summe X einstelliger Betrag schuldig.

Wohlgemerkt - Konto wurde ausgeglichen. Deshalb kündigen wir Ihren Dispositionskredit, stellen diesen sofort fällig und fordern Sie auf den Betrag innerhalb von 14 Tagen vollständig zurück zu zahlen.

Ansonsten leiten wir rechtliche Schritte gegen Sie ein. Stellt für mich persönlich keine Herausforderung da.

Problematisch stelle ich mir es allerdings für viele andere vor. Die kriegen Ihre Kündigung. Ich hatte zum Zeitpunkt der Eröffnung kein anderes für mich in Frage kommendes online Geschäfts-Konto, das keine Gebühren erhebt gefunden.

Deshalb war ich erst etwas skeptisch. Die Kommunikation per Email mit der Bank erfolgte immer schnell, zielführend und daher für mich sehr zufrieden stellend.

Vor kurzem hatte ich 2 Belastungen mit dem Text Lastschrift auf dem Konto, aber ohne Buchungstext oder Verwendungszweck, lediglich die Holine-Nummer der Bank war angegeben.

Die HL war nicht erreichbar. Warteschleife, aufgrund einer Email gab es erst eine pauschale Antwort, auf erneutes Rückfragen keine Lösung seit etwa 5 Tagen.

Kann die Belastung weder zuordnen noch zurückgehen lassen. Habe Konto abgeräumt und gekündigt. Auf einmal und ohne Grund kam eine ordentliche Kündigung.

Auf Nachfrage kam nur sinnloses blabla Deswegen werde ich nie wieder Geschäfte mit der Fidor Bank machen. Glücklicherweise habe ich neue Banken gefunden und das Geld ist auch keins mehr auf der Fidor Bank!

Habe das Konto dann sogar als mein Hauptkonto inkl. Gehaltseingang verwendet. Doch dieses Jahr hat sich dann alles positive ins Negative gewendet!!!

Buchungen dauerten ewig. Teilweise sind Buchungen ohne Grund zurück gegangen. Und dann die erste Krönung: ein Gehaltseingang über knapp Euro wurde erst 3 Tage später gutgeschrieben, schlecht, wenn man drauf angewiesen ist!!!!

Aber das war natürlich noch nicht alles. Dann wird der lange erwarte Dispo eingeführt und wow in einer fantastischen Höhe zu Konditionen die echt ok sind.

Nützt nur nichts weil man sich mal wieder beschwert hat wird einem das Konto gesperrt man bekommt die Meldung, dass das Konto gesperrt sei und man anrufen soll oder eine Email schreiben, dass es wieder freigeschaltet wird.

Nun ruft man da an, bekommt man die Aussage: sie haben keine Ahnung können auch nicht mit jemanden verbinden der Ahnung hat und mit einem Vorgesetzten können sie erst recht nicht verbinden.

Also Mail geschrieben und wie könnte es auch anders sein keine Antwort erhalten. Mittlerweile fast jeden Tag einen Mail geschrieben und erst nach 14 Tagen und der Androhung von Konsequenzen eine Antwort bekommen, dass wenn Geld auf das Konto eingeht es auf das Referenzkonto weiter überwiesen wird man bedenke das Konto war mein Hauptkonto mit Zahlungseingängen für Gehalt und Spesen usw Da es das Referenzkonto nicht mehr gab wieder angerufen um ein anderes Konto anzugeben online ging ja nicht da Konto gesperrt Aber dies war natürlich nicht möglich, denn das muss ich ja mit Unterschrift schriftlich einreichen per Post oder Fax.

Mein Faxgerät brauchte fast 2 Stunden bis das Fax durch ging. Es war immer besetzt oder das Fax von denen ist einfach nicht ran gegangen Am Tag des Eintreffens des Gehaltes angerufen und nachgefragt ob das Geld angekommen ist und überwiesen wurde.

Am nächsten Tag war bis spät Abends nichts gutgeschrieben also am darauf folgenden Tag wieder angerufen und der MItarbeiter teilte mir mit dass noch gar nichts überwiesen wurde, er würde es aber sofort veranlassen.

Auf die Bemerkung dass es längst hätte alles erledigt sein sollen kam nichtmals eine Entschuldigung nur dafür kann er ja nichts. Auch er konnte mich nicht an einen Vorgesetzten weiter leiten.

Auf die Anfrage wie ich ihn denn jetzt Glauben kann, dass es jetzt wirklich passiert, ich wurde ja schon mehrfach von der Bank belogen, wusste er keine Antwort.

Darauf dass ich dann meinen Kontoauszug haben wollte, meinte er die kann er mir nicht schicken, dass machen sie nicht! Ich habe bis heute keinen Zugriff mehr auf das Konto.

Mein Konto wurde ohne Gründe gekündigt. Und Kontoauszüge, die man sich sonst im Konto auslösen kann hab ich bis heute nicht bekommen.

Buchungen erfolgen zeitverzögert, Kreditkarten- Kartenzahlung zeitweise ausgefallen, Steuerbescheinigungen mehrfach falsch, wesentliche Bestandteile der community funktionierten tage- und wochenlang nicht, Bonusprogramm inzwischen radikal gekürzt, dafür ist die Prepaid Mastercard wieder kostenpflichtig Fremdabhebegeühren werden nicht erstattet.

Alle Bankingfunktionen laufen einwandfrei. Sie bietet zwar viele interessante Futures wer sie denn braucht? Aber das die Überweisung von einem Fidor-Festgeldkonto bei Fälligkeit auf das Fidor-Paykonto 2 Werktage dauerert ist nun wirklich nicht hinnehmbar.

Marktbeobachter Gastautor Verifiziert Sunday, 23 June Bin seit 2 Jahren bei der fidor Bank, hat sich seitdem immer kontinuierlich weiterentwikelt.

Seit 1 Jahr hab ich die MasterCard, bin sehr zufriden damit!!! Gastautor Verifiziert Sunday, 7 April Ich arbeite mit einer ganzen Reihe von Banken zusammen und kann mir darum sicher ein vergleichendes Urteil erlauben.

Die Fidor Bank hat völlig überladene und unübersichtliche Internetseiten. Solch einen kundenunfeundlichen und umständlichen Internet-Auftritt hat wirklich keine andere Bank.

Wenn man zum Beispiel an seine Postbox möchte, geht das nur über Unterseiten, die man erst erfragen muss.

Und was unmöglich ist: Die Benachrichtigungen können nicht ausgeruckt werden. Man muss sie mühsam kopieren und in ein Textprogramm übertragen. Obwohl ich wiederholt telefonisch auf diesen Mangel aufmerksam gemacht habe und auch Bestätigungen per e-Mail bekam, hat die Bank auf diese Reklamation überhaupt nicht reagiert.

Gastautor Verifiziert Wednesday, 27 March Ich habe seit ca. Ich habe immer online im Überlick wieviel Geld noch verfügbar ist, bekommen bei jedem Bezahlvorgang eine Mail SIcherheit und aud Mailanfragen wird innerhalb von wenigen Stunden geantwortet.

Verifizieren konnte ich mich per Postident. Das Konto nutzte ich lediglich für meine Online-Geschäfte, wie bspw. Einkäufe bei Ebay. Daher nutzte ich es eher selten in den letzten Jahren.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

2 Gedanken zu „Fidor Bank Bitcoin Erfahrung“

Schreibe einen Kommentar